Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Mein Körper, meine Seele und ich: Symposium am 31.05. und 01.06.2018

Mein Körper, meine Seele und ich: Symposium am 31.05. und 01.06.2018

Programm:
Vorträge am Donnerstag, 31.05.2018
9 – 9.15 Uhr Einführung Eröffnung
9.15 – 9.45 Dr. Helmut Zingerle:
Körperorientierte Verfahren als unverzichtbare Elemente in einer multimodalen Therapie
9.45 – 10.30 Uhr Dr. Klemens Fheodoroff:
Körper - Geist - Gesellschaft: Neurobiologische Grundlagen
10.30 - 11 Uhr Pause
11- 11.45 Uhr Dr. Elisabeth Oedl-Kletter:
„Wenn die Seele einen Dolmetscher braucht: sprechende Berührung – berührende Sprache“.
11.45 – 12 Uhr Diskussion zu den drei Vorträgen
12 – 12.30 Uhr Vorstellung der Workshopthemen

Vorträge am Freitag, 01.06.2018
9 – 9.45 Uhr Dr. Gerhard Medicus:
Aus zwei mach eins - über den Zusammenhang von Leib und Seele aus evolutionärer Sicht
9.45 – 10.30 Uhr Dirk Lambrecht:
Wenn sich der Schmerz selbstständig macht! Über mögliche Ursachen und praktischer Erfahrungen im Umgang damit
10.30 – 11 Uhr Pause
11 – 11.30 Uhr Dr. Hannelore Kenda:
„Der Körper ist der Handschuh der Seele“ (Samy Molcho): Was uns Körperverzierungen (Tatoos, Piercings,…) sagen wollen!
11.30 - 12 Uhr Diskussion zu den drei Vorträgen
12 – 12.30 Uhr Margot Mayrhofer : Hinter den Kulissen

Workshops:
Donnerstag 31.05. und Freitag 01.06.2018
Jeweils von 14. bis 15.30 Uhr und von 16 bis 17.30 Uhr


Alle Workshops laufen parallel. So besteht die Möglichkeit, sich in vier verschiedene Themenbereichen zu vertiefen. Anmeldungen erfolgen vor Ort.

Themen der Workshops
Ruth Zingerle
Touch me, if you can - Lomi Lomi Nui

Dirk Lambrecht
Vom Schmerz in die Bewegung. Wie der Sinn für eine geeignete Spannungsregulierung aktiviert werden kann um den natürlichen Bewegungsfluss wiederzufinden

Wolfram Dejaco
Von Eintönigkeit zu Vielfalt. Das Repertoire an Bewegungsmustern erweitern - Die Feldenkrais Methode

Christine Wagner
Der Körper ist der Ort des psychischen Geschehens - Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)

Evelin Oberjakober
Achtsame Berührung in der Upledger CranioSacral Therapie

Sabine Kaserer
Wenn der Körper denkt und sich der Geist bewegt. Mit Kinaesthetics menschliche Bewegung beobachten und verstehen lernen.

Termin: Do. 31.05. und Fr. 01.06.2018, 9 bis 18 Uhr
Hier erfahren Sie mehr!


Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot