Wir verwenden Cookies fr die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gert zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Lehrgang Aromapflege

Nach Abschluss des Lehrgangs knnen Sie mit nur wenigen Mehrstunden (2 Seminare + Destillationstage) und einer Prfung in sterreich die Ausbildung zum/zur Aromatologen/in abschlieen. Inhalte und Stundenausma orientieren sich am europischen Standard. Der Lehrgang findet in Zusammenarbeit mit dem aromaFORUM sterreich statt

 
Referent/innen:
Michael Gimplinger, Linz. Dipl. psychiatrischer Gesundheits- und Krankenpfleger, Aromaexperte, Obmann vom aromaForum sterreich

Claudia Arbeithuber, Steyr.
Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Aromaexpertin, Vorstandsmitglied vom aromaFORUM sterreich

Margret Demleitner, Ruhpolding.
Ergotherapeutin, Heilpraktikerin, Aromaexpertin

Ruth von Braunschweig, Kassel.
Diplombiologin, Heilpraktikerin, langjhrige Referentin zum Thema Chemie der therischen le, Fachbuchautorin zum Thema therische le und fette le
 
Termin/e:
Teil 1: Di. 17.10. bis Do. 19.10.2017
Teil 2: Mi. 29.11. bis Fr. 01.12.2017
Teil 3: Di. 23.01. bis Do. 25.01.2018
Teil 4: Di. 06.03. bis Mi. 07.03.2018
Teil 5: Mi. 04.04. bis Do.05.04.2018
jeweils 9 bis 17 Uhr
 
Ort:
Cusanus Akademie Brixen
 
Drucken
 
Inhalte:

Basiswissen Aromapflege
Di. 17.10. bis Mi. 18.10.2017 mit M. Gimplinger 
Der/die Teilnehmer/in erhlt eine Einfhrung in Aromapflege und Aromakultur.
Geschichte und Entwicklung der Aromapflege, Begriffserklrungen, Gewinnungsverfahren therischer le, Zusammensetzung, Qualitt therischer le, Einkaufskriterien, erste Anwendungen, Umsetzung in Theorie und Praxis
Ziel: Erlangen von Grundkenntnissen ber therische le und Aromapflege

Riechen
Do. 19.10.2017 mit M. Gimplinger
Der/die Teilnehmer/in erhlt Kenntnis ber die Neurophysiologie des Riechens und erlernt die Technik des richtigen Riechens von Duftstoffen.
Anatomie und Physiologie des Riechsystems, Unterscheidung der einzelnen Riechsysteme, Duftwahrnehmung, Duftbeschreibung, Kombination verschiedener Dfte aufgrund ihres Duftprofil
Ziel: Kenntnis der Anatomie und Physiologie des Riechsystems, richtiges Riechen erlernen

Anwendung therischer le im Pflegealltag: von Duftlampe bis Streichungen, ber lmischungen, Creme, Balsam oder Puder
Mi. 29.11. bis Fr. 01.12.2017 mit C. Arbeithuber
Der/die Teilnehmer/in erlernt verschiedenste spezielle Anwendungsformen in Theorie und praktischen bungen.
Anwendung von therischen len und Mischungen mit therischen len an Hand, Arm, Kopf, Gesicht, Ohr, Rcken, Dekollet, Bauch, Bein, Fssen sowie der Einfluss von Krperkontakt generell und an den unterschiedlichen Stellen auf den Patienten selbst und die Beziehung mit dem Patienten. Der/die Teilnehmer/in erhlt fundiertes Wissen ber die Theorie des Mischens Mischtechniken und Mischverhltnisse, die Duftnoten und Dosierungen.
Ziel: Erlernen von und sicherer Umgang mit den verschiedenen Anwendungsformen. Kennenlernen der unterschiedlichsten Rohstoffe und deren Eigenschaften auf der Haut, Erarbeiten und Berechnen von Rezepturen fr den Pflegealltag im Sinne eines grundlegenden Verstndnissen hnlich der Pharmakokinese.
bei diesem Teil kommen noch ein Materialbeitrag hinzu

Nicht-Ziel ist es, die Herstellung von Waren im Sinne des AMG zu vermitteln (vgl. GuKG idF der Novelle 2009, S. 92, Anm. 14)

Biochemische Grundlagen der Aromapflege
Di. 23.01. bis Mi. 24.01.2018 mit Ruth von Braunschweig
Der/die Teilnehmer/in erhlt eine leicht verstndliche praxisnahe Einfhrung in die Biochemie der therischen le.
Zusammensetzung wichtiger therischer le, Eingruppierung und Vergleich von Inhaltsstoffen, Darstellung der Wirkungsweise aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung
Ziel: Verantwortungsvoller Gebrauch von therischen len aufgrund Kenntnis der Inhaltsstoffe

therische le in der Pflege: Haut - Hautprobleme - Allergien
Do. 25.01.2018 mit Ruth von Braunschweig
Der/die Teilnehmer/in erhlt Kenntnis ber die Anwendung und Wirkungsweise von therischen len, fetten len und Hydrolaten auf der Haut.
Anatomie und Physiologie der Haut, Erkennen geschdigter bzw. erkrankter Haut, Anwendung therischer le zur Prophylaxe, Gefahren in der Anwendung therischer le, Wirkungsweise von Inhaltsstoffen auf gesunde bzw. Problemhaut, mgliche Reaktionen auf Hautpflegeprodukte, Pflege der Haut und Umgang mit geschdigter Haut, Dosierung therischer le bei den verschiedenen Hauttypen, Zusammenhnge zwischen Haut und Psyche, Rezepturen zur Hautpflege, fette le, Hydrolate
Ziel: Kennen von Physiologie und Pathophysiologie der Haut und erlangt darber hinaus Wissen ber fette le, Hydrolate und deren Einsatz in der Hautpflege

Botanik der therischl-Pflanzen - HAUSARBEIT
Der/die Teilnehmer/in lernt die wichtigsten Gruppen und Pflanzenfamilien sowie deren botanische Bezeichnungen kennen.
Lippenbltler, Korbbltler, Rautengewchse, Koniferengewchse, Myrtengewchse, Rosengewchse, Styraxgewchse, Doldenbltler, Ingwergewchse, Lorbeergewchse, Sgrser, Eisenkrautgewchse, Balsambaumgewchse, Magnoliengewchse, Cistrosengewchse, Storchenschnabelgewchse, lbaumgewchse, Mimosengewchse, Muskatnugewchse, Sandelholzgewchse
Ziel: Kennen lernen der Pflanzennamen und ihrer Familien.

Praxis Aromapflege, therische le im Einsatz
Di. 06.03. bis Mi. 07.03.2018 mit Magret Demleitner
Der/die Teilnehmer/in erhlt fundiertes Wissen ber die Anwendung therischer le in der Pflegepraxis.
therische le in der praktischen Pflege sowie deren Einsatz zur Untersttzung bei den unterschiedlichsten Pflegehandlungen
Ziel: Umsetzung des erworbenen Wissens in den Pflegealltag und Pflegeprozess

therische le in der Pflege: psychiatrische und gerontologische Patienten
Mi. 04.04. bis Do. 05.04.2018 mit C. Arbeithuber
Der/die Teilnehmer/in erfhrt Grundlegendes ber den Einsatz von therischen len im psychiatrischen Pflegealltag.
Einfhrung in die verschiedenen psychiatrischen Pflegeschwerpunkte und daraus resultierend, die Anwendung der therischen le bei diesem speziellen Patientenklientel. Spezielle Dosierung in der psychiatrischen Pflege
das Zubereiten von Mischungen und die Rezeptur von kosmetischen Pflegeprodukten wie tgl. Bedarfsgter
Ziel: sorgfltiger und differenzierter Umgang mit therischen len in der psychiatrischen Pflege
Anwendungsformen therischer le

Workshop: Implementierung der Aromapflege - HAUSARBEIT
Der/die Teilnehmer/in erarbeitet alle ntigen "Werkzeuge" zur Einfhrung der Aromapflege in seine Organisation, sowie deren Integration in die geltenden Standards und Funktionsablufe.
Aromapflege als Standard, Einreichen eines Projektes Aroma, Leiten eines Arbeitskreises "Aroma"
Ziel: Integration der Aromapflege in den beruflichen Alltag
 
Rechtliche Aspekte der Aromapflege und -therapie - HAUSARBEIT
Der/die Teilnehmer/in erarbeitet wichtige rechtliche Aspekte zur Anwendung therischer le in seinem persnlichen Arbeitsumfeld, sowie eine deutliche Abgrenzung von Aromapflege und Aromatherapie.
Rechtliche Grundlagen der Haftung und ihre Auswirkungen auf die eigene Berufsgruppe bezugnehmend auf die Besonderheiten der Aromapflege, allgemeine Berufspflichten, Differenzierung der Verantwortungsbereiche, klare Distanzierung von Aromapflege und -therapie, Vertiefung der juristischen Gegebenheiten und eventueller Neuigkeiten
Ziel: sorgfltiger und fachkompetenter Umgang mit therischen len im Konsens mit dem jeweils geltenden Recht der eigenen Berufsgruppe

Bei allen Veranstaltungen ist eine durchgehende Anwesenheit erforderlich
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 870 € + MwSt. / zuzglich 70,00 Materialspesen. ACHTUNG: Frhbucherbonus: 800,00 + MwSt. / zuzglich 70,00 Materialspesen bei besttigter Anmeldung bis 15.08.2017
 
Zielgruppe:
alle Berufsgruppen im Sanittsbetrieb
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot