Wir verwenden Cookies fr die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gert zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Interventionen - Methoden der systemischen Therapie: Wie sich Problemmuster zu Lsungen wandeln

Die Systemische Therapie hat in den letzten Jahren viel an Bedeutung und Einfluss in therapeutischen und beraterischen Arbeitsfeldern gewonnen. Systemische Konzepte und Zugnge ermglichen ein bewegliches und kompetenzorientiertes Handeln auch und vor allem in sogenannten Mehr-Personen-Settings (Paare, Familien, Helfersysteme etc.).
Dadurch wird es in besonders hilfreicher Weise mglich, die Komplexitt der Lebenswelten von Menschen in ihren sozialen Beziehungssystemen therapeutisch/beratend wirksam zu nutzen.
 
Referent:
Dr. Reinhold Bartl, Innsbruck.
Psychologe, Supervisor, Coach, Psychotherapeut, Leiter des Milton Erickson Institut Innsbruck (www.mei-innsbruck.at), Berater und Supervisor in ffentlichen und nicht-ffentlich-profitorientierten Organisationen, beratende Ttigkeit mit Leistungssportler/innen und Menschen in "Bhnenberufen" in Fragen von Leistungsoptimierung und optimalem Selbstcoaching
 
Termin/e:
Mo. 19. 11. bis Di. 20.11.2018
jeweils 9 bis 17 Uhr
 
Ort:
Haus St. Georg
 
Anmelden Drucken
 
Inhalte:
Zirkulre Fragen zur Fokussierung von (verdeckten) Fhigkeiten und Kompetenzen
'So tun als ob' - Verschreibungen zur Frderung von Mut und Kreativitt
Symptomverschreibungen als paradoxe Interventionen
Symbolische Interventionen - Metapher, Geschichten, Skulpturen
Probehandeln und andere Unterschiedsbildungen
Methoden zum systematischen Umgang mit Unterschieden
Positive Konnotationen von Verhaltensweisen - auch solche problematischer Art - zur Strkung von Stressresistenz
Lsungsfrderlicher Umgang mit konflikthaften Situationen

Anwendung:
Die angebotenen Inhalte knnen in therapeutischen und beratenden Kontexten sowohl im Einzelsetting als auch bei Mehrpersonen-Settings wirksam angewandt werden.
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 200 € + MwSt.
 
Zielgruppe:
Psychotherapeut/innen in ambulanten und stationren Kontexten, die ihr therapeutisches Handlungsspektrum um Konzepte und Methoden aus der systemischen Therapie erweitern wollen.
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot