Kapelle "Edith Stein"

Der Europa-Patronin gewidmet

Lois Anvidalfarei aus Abtei hat die Kapelle gestaltet: „Mein erster Gedanke war: nichts berühren." 
"Doch während des Arbeitens habe ich gespürt, dass die Kapelle eine neue Stimmigkeit bekommt. Sie wurde zu einem starken Raum, wo sich Liturgie mit Freude feiern lässt“, sagt der Bildhauer.
Edith Stein ist 1891 in Breslau geboren und 1942 im KZ Auschwitz-Birkenau gestorben. Die deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin war jüdischer Herkunft, wurde 1922 Katholikin, 1933 Unbeschuhte Karmelitin und im Nationalsozialismus Opfer des Holocaust. Papst Johannes Paul II. sprach sie 1987 selig und 1998 heilig. Edith Stein gilt als Brückenbauerin zwischen Christentum und Judentum.
ES GIBT NEUIGKEITEN
Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.
 
 
Anmelden
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.