In memoriam Peter Zelger

25 Jahre lang war Peter Zelger geistlicher Rektor der Cusanus-Akademie in Brixen. Am 24. März 2020 ist er aus dieser Welt gegangen.

Leise und unauffällig, wirkungsvoll und unnachahmlich begleitete Peter Zelger ein Vierteljahrhundert lang die Entwicklung des diözesanen Bildungshauses. Er verstand es, mit seiner Empathie, seinem umfangreichen Wissen und seinen leisen Tönen die Menschen dort abzuholen, wo sie standen. Einen Monat davor, am 14. Februar 2020, bedankte sich Bischof Ivo Muser bei einem Mittagessen bei Peter Zelger außerdem für dessen Einsatz für Südtirols Kirche. Er hat sie als Leiter des Seelsorgeamtes, als Domprobst, Sekretär der Diözesansynode und Autor maßgeblich mitgestaltet. Am 25. März verstarb der Geistliche im Jesuheim in Girlan.
Mit seinem umfangreichen theologischen und weltlichen Wissen lieferte Peter Zelger in der Cusanus-Akademie immer wieder erkenntnisreiche Beiträge: bei Diskussionen, bei Gottesdiensten, Feierlichkeiten und bei den Mütterrunden und Seniorenwochen. Bei Betriebsausflügen versetzte er die Mitarbeiter/innen des Bildungshauses regelmäßig in Staunen, weil er jeden Berg und jede Kirche mit Namen kennt.
Zahlreiche Ämter hat Peter Zelger nach seinem Theologie-Studium in Trient in der Kirche in Südtirol bekleidet: Er war Redakteur für kirchliche Nachrichten bei der Tageszeitung Dolomiten, wirkte als Sekretär der Diözesansynode, leitete das Seelsorgeamt, war Dompropst, Leiter des Presseamtes und Autor zahlreicher Bücher mit geistlichen Inhalten. Anfang 2020 hat er das Amt des geistlichen Rektors der Cusanus-Akademie abgegeben. Bischof Ivo Muser bezeichnete Peter Zelger bei einem Dankes-Essen am 14. Februar 2020 als „Mann des Wortes mit leisen Tönen“. Peter Zelger habe es immer verstanden, auf Menschen einzugehen und zu spüren, wenn er gebraucht werde. Die Direktorin der Cusanus-Akademie Patrizia Major Schwienbacher dankte dem langjährigen Rektor damals für dessen Güte, Unterstützung und für sein Mitdenken im sich ständig wandelnden Bildungsbereich. Wo Peter Zelger gewesen sei, habe stets ein guter Geist geweht, sagt Patrizia Schwienbacher anlässlich des Todes von Peter Zelger. Seine Menschlichkeit habe ihn zu etwas Besonderem gemacht.

CUSANUS.NEWS

Bildung zum Nachlesen

Events

ESSSTÖRUNGEN: STIEFKINDER DER BEHANDLUNG?

Essstörungen sind die tödlichsten psychiatrischen Erkrankungen und erfordern mehr als andere psychische Störungen die Behandlung durch ein multidisziplinäres Team. Trotz ...
News

Cusanus-Akademie Europa gewidmet

70 Jahre nach der Schuman-Rede (1950) ist der Gedanke aktueller denn je: die europäischen Länder wirtschaftlich und politisch so zu vereinen, dass in Europa ...
ES GIBT NEUIGKEITEN
Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.
 
 
Anmelden
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.