Neues Cusanus.Magazin

Mehr wissen, nachhaltig handeln

Die vergangenen zwei Jahre waren herausfordernd, die Pandemie hat die Gesellschaft verändert, auch gespalten, und die persönlichen Schwerpunkte der Menschen verlagert. Wir wollen das mit unserem Bildungsangebot auffangen, möchten den zwischenmenschlichen Dialog fördern, Persönlichkeit stärken, den Schutz der Natur vermehrt in den Mittelpunkt rücken und Menschen zusammenbringen.
Jeder Tag bringt Chancen und das neue Jahr viele Möglichkeiten. Bildung öffnet Türen, erweitert Sichtweisen und schafft Gestaltungsräume. Wir laden Sie zu unseren Bildungsveranstaltungen herzlich ein.
Eine große Veränderung tut sich im neuen Jahr auf: Direktorin Patrizia Major Schwienbacher kommt nach der Geburt ihrer Tochter Sara nicht mehr in die Cusanus-Akademie zurück. Ich danke Patrizia persönlich, im Namen des Verwaltungsrates und der Diözese Bozen-Brixen. In den vergangenen sechs Jahren hat sie als Präsidentin und Direktorin der Cusanus-Akademie unter anderem den Umbau mit Fachleuten engagiert geplant und umgesetzt und die Eröffnung mit den Mitarbeiter/innen professionell organisiert. Mit viel Einsatz hat sie das Team begleitet, stets ein offenes Ohr für dessen Anliegen und für die Wünsche der Referent/innen, Lieferant/innen und Partner/innen gehabt. Mit ihrem Tun und Sein hat Patrizia die Cusanus-Akademie geprägt und zukunftstauglich gemacht. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute.

Thomas Schraffl
Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied
Liebe Leserinnen und liebe Leser!
Am 1. Jänner 2016 habe ich die Arbeit als Direktorin in der Cusanus-Akademie begonnen. Dankbar blicke ich auf diese Jahre zurück. Es war eine spannende, herausfordernde und vor allem schöne Tätigkeit. Die vielen Begegnungen mit Ihnen, liebe Gäste, sowie die Gestaltungsmöglichkeiten in der Weiterbildung haben mich sehr erfüllt. Bis 2020 galt es auch, das Haus St. Georg in Sarns – ein kleines Juwel als Ort der Weiterbildung – neben der Akademie mit zu betreuen. Nur dank des tatkräftigen Zutuns aller Mitarbeitenden war es möglich, die beiden Bildungshäuser entsprechend zu führen und mit Inhalt zu füllen. Die Zeit verging wie im Flug. Diese Jahre waren vom umfassenden Umbau der Akademie, von der Rückgabe des Hauses St. Georg an die Diözese und vom ersten Lockdown geprägt. Dennoch konnten wir im September 2020 die umgebaute Akademie einweihen: rundum saniert und renoviert, mit neuen Sälen und Zimmern erweitert, die Technik der modernen Zeit angepasst. Ich habe in dieser intensiven Bauzeit viel gelernt und ich bin der Diözesanleitung und dem Verwaltungsrat der Akademie für das Vertrauen dankbar, welches mir bei der Gestaltung und Verwaltung in diesen Jahren entgegengebracht wurde. Nun ist für mich eine neue Zeit angebrochen, in der ich mich vermehrt meiner Familie widme.
Ich wünsche der Cusanus-Akademie, dass sie weiterhin und immer mehr zu einem Ort des Austausches und Aufbruches wird, wo Weiterbildung geboten und gelebt wird.
Danke liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Zusammenarbeit, für den Mut, die Veränderungen dieser Jahre mitzutragen und weiterhin viel Freude bei der Mitgestaltung der Weiterbildungslandschaft unseres Landes. Liebe Freundinnen und Freunde der Cusanus-Akademie, Ihnen gilt ein besonderer Dank für Ihren Besuch, für die Teilnahme an den Kursen, für die Gespräche und die Begegnung in unserem Haus. Weiterhin herzlich willkommen in der Cusanus-Akademie! Alles Gute!

Patrizia Major Schwienbacher 
Ehemalige Direktorin der Cusanus-Akademie

CUSANUS.NEWS

Bildung zum Nachlesen

News

In memoriam Peter Zelger

Leise und unauffällig, wirkungsvoll und unnachahmlich begleitete Peter Zelger ein Vierteljahrhundert lang die Entwicklung des diözesanen Bildungshauses. Er verstand es, mit ...
News

Umbau und Erweiterung

Die Cusanus-Akademie ist ein exzellentes Beispiel des Funktionalismus, jenes Baustils, der in den 1960er-Jahren weit verbreitet war und auch hier seinen Niederschlag gefunden hat ...
ES GIBT NEUIGKEITEN
Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.
 
 
Anmelden