Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Die Ahnfrauen Jesu entdecken

Tamar, Rahab, Rut und Batseba – nur wenige Christ/innen kennen diese vier alttestamentlichen Frauen. Die biblischen Texte, die von ihnen erzählen, wurden in der Liturgie nur teilweise aufgegriffen und sind daher bis heute kaum bekannt. Dabei werden ihre Namen unter zahlreichen Männernamen gleich zu Beginn des Neuen Testaments genannt – und das in einem jüdischen Stammbaum, der normalerweise nur auf Männern aufbaut!
Wer sich auf die Suche nach diesen Frauen begibt, kann dabei sehr mutige und initiative Frauen entdecken, die die Rollenklischees der damaligen Zeit sprengen.
An diesem Wochenende wollen wir diese Frauen näher kennenlernen und uns von folgenden Fragen leiten lassen:
• In welchem Zusammenhang stehen ihre Geschichten?
• Welche Bedeutung kommt diesen Frauen innerhalb der Heilsgeschichte zu?
• Welche Impulse können diese Erzählungen dem Rollenbild der Frau in Kirche und Gesellschaft geben?
• Wozu können diese Frauen uns heute motivieren?
 
Referentin:
Ingrid Penner, Linz. Studierte Theologie im zweiten Bildungsweg, Ausbildung als Erwachsenenbildnerin im Fachbereich Bibelarbeit, Mentorin, sakraler Tanz u.a. Referentin beim Bibelwerk Linz.
 
Termin/e:
Sa. 21.03. bis So. 22.03.2020.
Kurszeiten: Sa. 9 bis 21 Uhr, So. 9 bis 12.30 Uhr
 
Ort:
Haus St. Georg Sarns
 
Anmelden Drucken
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 150 €
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot