Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

EMPOWERMENT Selbst- und Ausbildung / Formazione e autoformazione

Erfährst Du in Südtirol Rassismus?
Stärke Dich!

„EMPOWERED bedeutet: Ich kann ich sein – egal was du von mir denkst. Es bedeutet Befreiung.“
Natascha Nissir-Shahnian 2013
Die Selbst- und Ausbildung im Empowerment richtet sich an Menschen, die in Südtirol aufgrund ihres Äußeren, ihrer Herkunft oder ihrer Religion von Rassismus betroffen sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie sich erst seit kurzem in Südtirol aufhalten oder hier bereits geboren sind. Das Programm bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Erfahrungen der Integration in die „Ankunftsgesellschaft“ miteinander zu teilen und dabei auch zu hinterfragen, wie Vorurteile und Stereotype das eigene Leben bestimmen.
Vor dem Hintergrund dieser Überlegungen entscheiden die TeilnehmerInnen selbst, welche Aspekte des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens sie im Seminar weiter reflektieren möchten.
 
 
Termin/e:
Termine und Ort
Start: Sa. 04.05., 14.00 bis 18.30 Uhr, Universität Brixen
Zeitraum: Mai bis Dezember 2019 (5 Termine)
Alle Einheiten finden an Wochenenden statt. Die Termine werden gemeinsam mit den TeilnehmerInnen festgelegt.
Die TeilnehmerInnen können auf Wunsch kostenlos am Veranstaltungsort übernachten.


Data e luogo

Avvio: Sa. 04/05, dalle ore 14.00 alle 18.30,
Università di Bressanone
Periodo: tra maggio e dicembre 2019 (5 incontri)
Tutte le unità si svolgono nei fi ne settimana. Le date degli incontri saranno concordate tra i partecipanti.
Su richiesta, è possibile pernottare gratuitamente nel luogo in cui si tiene l’evento.
 
Ort:
Universität Brixen
 
Drucken
 
So kann es in den Treffen beispielsweise um folgende Fragen gehen:
• Wie kann ich Kinder auf Rassismuserfahrungen vorbereiten?
• Und wie kann ich ihr Umfeld (Kindergarten, Schule…)  mitgestalten?
• Vor welche besonderen Herausforderungen sind zweiheimische Frauen gestellt?
• Wie gehe ich mit Anfeindungen im Alltag um?
• Wie kann ich mich gegen Diskriminierungen auf dem Wohnungs- oder Arbeitsmarkt zur Wehr setzen?

Die gewählten Themen werden anschließend mit TrainerInnen aus dem In- und Ausland bearbeitet. 
Die TrainerInnen werden den TeilnehmerInnen auch Handlungsstrategien vermitteln.
Der Empowerment-Ansatz zeichnet sich durch eine positive Haltung aus: Unterdrückungen und seelischen  Verletzungen kann vor allem begegnet werden, indem die eigene Persönlichkeit gestärkt wird. Hierzu ist es wichtig, Distanz zu den Bildern zu gewinnen, die andere auf die eigene Person übertragen und sein Umfeld zu reflektieren, die eigenen Fähigkeiten wertschätzen zu lernen, sich gegen Diskriminierungen zu wehren und
sich dabei auch seiner Rechte bewusst zu sein. 

Ziel dieses Empowerment-Programms ist somit die Arbeit an der eigenen Person. Allerdings soll mit den TeilnehmerInnen auch darüber nachgedacht werden, wie und an wen das Erlernte weitergegeben werden kann. Das Programm ist deshalb auch – im Sinne einer Zusatzqualifikation – für KulturmediatorInnen interessant. Weitere Projektideen (z.B. für Empowerment in Zusammenarbeit mit verschiedenen Communities oder im Sensibilisierungsbereich) können bei Interesse mit der oew – Organisation für Eine solidarische Welt durchdacht und vorangetrieben werden.

Inhalte der Selbst- und Ausbildung
• Reflexion des Selbstbilds, von Fremdzuschreibungen und der eigenen gesellschaftlichen Position
• Erlernen von Strategien zur Befreiung von Fremdbestimmung und zur Wertschätzung der persönlichen Eigenschaften
• Umgang mit Diskriminierungen (auf persönlicher,
gesellschaftlicher und struktureller Ebene)
• Erarbeitung spezieller Thematiken nach Wahl der TeilnehmerInnen (z.B. Empowerment als Erziehungsaufgabe, für den Arbeitsbereich...)
• Wenn gewünscht: Entwicklung von Projekten zur Weitergabe des Erlernten

Qualifikation

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Bescheinigung mit Abschluss des Programms

Zielgruppe
Personen, die wegen ihres Äußeren, ihrer Herkunft oder ihrer Religion von Rassismus betroffen sind, sich durch ein positives Selbstbild stärken und dieses auch in der Gesellschaft durchsetzen möchten.

----

Formazione e autoformazione in
EMPOWERMENT
Il razzismo ti riguarda?
Rinforzati!

“EMPOWERED signifi ca: poter essere me stesso, indipendentemente da ciò che gli altri pensano di me. In altre parole vuol dire liberazione”.
Natascha Nassir-Shahnian 2013

Il percorso di formazione e autoformazione in empowerment è rivolto a persone che subiscono episodi di razzismo a causa del loro aspetto fi sico, della loro origine o religione, indipendentemente dal fatto che si trovino in Alto Adige da poco o che siano nate e cresciute qui.

Il percorso offre la possibilità di condividere esperienze di integrazione nella società “di arrivo”, confrontandosi ed individuando i pregiudizi e gli stereotipi che condizionano
la vita quotidiana. Alla luce di queste rifl essioni, i partecipanti possono decidere quali aspetti della propria vita privata e sociale desiderano affrontare. A titolo di esempio, negli incontri possono essere trattati i seguenti temi:
• Come faccio a preparare i bambini all’esperienza del razzismo?
• E come posso contribuire a plasmare il loro ambiente (nido, scuola dell’infanzia, scuola, ecc.)?
• Quali sfi de si trovano ad affrontare le donne con un
background migratorio?
• Come faccio a gestire le ostilità nella mia vita
quotidiana?
• Come posso oppormi alle esperienze di ostilità e alle discriminazioni nella ricerca della casa o del lavoro?
I temi prescelti verranno quindi affrontati insieme a trainer sia italiani che provenienti dall’estero.I trainer trasmetteranno ai partecipanti anche delle strategie operative.
L’approccio empowerment si carattarizza per un atteggiamento positivo: è possibile contrastare sopraffazioni e violenza piscologica, in primo luogo, rinforzando la propria
personalità. A tale scopo, è importante acquisire una certa distanza dai modelli che gli altri vogliono trasferire su di noi, fare una rifl essione sul proprio contesto, imparare ad
apprezzare le proprie capacità, difendersi dalle discriminazioni e acquisire consapevolezza dei propri diritti.
L’obiettivo del programma di empowerment è innazitutto lavorare su di sé, ma anche rifl ettere insieme agli altri sui modi e sugli strumenti adatti alla divulgazione delle riflessioni fatte. La formazione diventa così un possibile arricchimento anche per i mediatori culturali. Il corso offre
inoltre la possibilità, per chi è interessato, di sviluppare e promuovere idee e iniziative (ad es. empowerment a livello di comunità o attività di sensibilizzazione) anche
in collaborazione con l’organizzazione oew – Organizzazione per Un mondo solidale.
Contenuti della formazione e autoformazione
• Rifl essione sull’autopercezione, le proiezioni dei
terzi su di sé e la propria appartenenza
• Apprendimento di strategie per la liberazione dalle imposizioni di terzi e apprezzamento delle qualità personali
• Gestione delle discriminazioni (a livello personale, sociale e strutturale)
• Elaborazione di tematiche specifi che a scelta del partecipante (ad es. empowerment come strumento didattico, per l’ambito lavorativo, ecc.)
• Eventuale sviluppo di progetti per la divulgazione di quanto appreso

Qualifica
A conclusione del programma, i partecipanti riceveranno un attestato di partecipazione

Target
Persone che hanno subìto episodi di razzismo a causa del loro aspetto fi sico, della loro origine o religione e che desiderano valorizzare e rinforzare la propria personalità, apprendendo gli strumenti per richiedere lo stesso riconoscimento all´interno della
societá.

Requisiti
Buona padronanza della lingua italiana e/o tedesca


 
Kooperationspartner:
oew Organisation für Eine solidarische Welt
 
Download:
Volantino - Flyer
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot