Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Qi-Gong in der neuen Rückenschule

Moderne Konzepte für richtiges Bewegen (Core-Training oder myofasziales Training), aber auch Inhalte der chinesischen Rückenschule haben das Bild der „alten“ Rückenschule massiv verändert.
Die Leitziele der neuen Rückenschule sind „Rückengesundheit fördern“ und „präventives Rückentraining aus einer ganzheitlichen Sicht heraus“.
Dies macht es möglich, Wissen der traditionellen chinesischen Medizin mit westlichen Wirkzusammenhängen zu vereinen: z.B. myofasziale Verbindungen aus westlicher Sicht und die Meridianleitbahnen aus chinesischer Sicht haben viele Entsprechungen. Dadurch lassen sich chinesische Übungen gut in unsere westlichen Rückenprogramme integrieren.
 
Referent:
Heinz Peter, Maurach am Achensee. Langjähriger Qi Gong-Referent und Ausbildner. Studium der Sportwissenschaften (Prävention) und Ausbildungen in den Bereichen Mentaltraining, Rückenschule und Faszientraining. Referent für betriebliche Gesundheitsförderung.
 
Termin/e:
Mi. 06.05. bis Do. 07.05.2020,
jeweils 9 bis 17 Uhr
 
Ort:
Haus St. Georg Sarns
 
Drucken
 
In diesem Workshop lernen Sie die Reshenfa (= Übungen des warmen Körpers) Übungen und die acht Figuren des Rücken - Qi Gong kennen. Diese sind Bestandteile des medizinischen Qi Gong. Sie können helfen, Rückenschmerzen zu verringern und altersbedingte Veränderungen der Wirbelsäule zu verlangsamen.  

Schwerpunkte dieses Seminars:
· Wirbelsäule: anatomische und physiologische Grundlagen
· Atem und Wirbelsäule
· Stehende Säule (Propriozeptive Stimulationen)
· myofasziale Impulse im bewegten Qi Gong
· Wirbelsäule und das stille Qi Gong (Imagination)

Am Ende dieser zweitägigen Fortbildung sind Sie in der Lage, neue Bausteine in Ihre Arbeit mit der Wirbelsäule zu integrieren und auch sicher anzuwenden.

Die chinesische Bewegungskunst korrigiert Fehlhaltungen infolge muskulärer Verspannungen, lindert Schmerzen und verbessert die Körperhaltung. So kann ein regelmäßiges Training vorbeugend wirken. Körper und Geist werden gleichermaßen positiv beeinflusst.
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 200 € + MwSt.
 
Zielgruppe:
Krankenpfleger/innen, Sanitätsassistent/innen, Physiotherapeut/innen, Hebammen, Logopäd/innen, Ergotherapeut/innen, Pflegehelfer/innen, Masseur/innen, Altenbetreuer/innen, Behindertenbetreuer/innen, , im Wellnessbereich Tätige, im Sportbereich Tätige (z.B. Trainer/innen), Heimerzieher/innen, mit Kindern Arbeitende und Interessierte
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot