Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Die Macht der Bedürfnisse: Konsum neu denken

Wir leben in einer Wachstumsgesellschaft, die unablässig damit beschäftigt ist, Müll zu produzieren. Dieses Wachstum kann nur erreicht werden, weil es einen enorm schnellen Wechsel an Produkten gibt, weil jeweils das Neueste als das Beste gilt. Die Produkte richten sich nicht nach den Bedürfnissen des Menschen, es ist genau umgekehrt, die Produkte schaffen neue Bedürfnisse und Begehrlichkeiten. Marianne Groneymeyer sagt: „Es ist paradox, Wachstum UND Nachhaltigkeit zu fordern, Konsum kann nicht nachhaltig sein. Wir müssen versuchen, Waren in unserem Leben überflüssig zu machen und eigenständiges Tun an die Stelle von Waren zu setzen. Nur so können wir ein menschliches Maß in unseren uferlosen Begehrlichkeiten etablieren.“
Dieses Seminar beschäftigt sich mit der Frage, wie dies gelingen kann.
 
Referentin:
Marianne Gronemeyer, Hamburg. Ehemalige Professorin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften an der FH Wiesbaden, wissenschaftliche Publizistin, erhielt 2011 den Salzburger Landspreis für Zukunftsforschung
 
Termin/e:
Di. 28.04.2020, 9 bis 16 Uhr
 
Ort:
Cusanus Akademie
 
Anmelden Drucken
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 25 €
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot