Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Tagung - Essstörungen: Stiefkinder der Behandlung? Convegno - Disturbi alimentari: orfani del trattamento?

Essstörungen sind die tödlichsten psychiatrischen Erkrankungen und erfordern so wie keine andere psychiatrische Erkrankung die Behandlung eines multidisziplinären Teams. Trotz aller Bemühungen fühlen die behandelnden Teams sich immer wieder machtlos, da sich die Betroffenen krankheitsbedingt oft gegen die Behandlung ihrer Erkrankung sträuben.
Die Tagung dient einerseits dem Zweck die Grundhaltung des Helfens selbst in schwierigster Lage zu stärken und die Solidarität zwischen den Helfer/innen zu fördern. Andererseits soll über die Zukunft der Behandlung in Südtirol diskutiert werden. Was gibt es schon? Was braucht es noch? Es existiert ein gut funktionierendes Netzwerk bei der Behandlung von Kindern mit Essstörungen, stationäre Psychotherapie in Bad Bachgart und Unterstützungstische an Pädiatrien und Psychiatrien werden angeboten. Darüber hinaus sind verschiedene Therapieangebote unterschiedlicher Intensität notwendig, z.B. ein stationäres Zentrum für ältere Jugendliche und Volljährige. Auch dazu will die Tagung einen orientierenden Beitrag leisten.
 
verschiedene Referent/innen aus dem In- und Ausland
 
Termin/e:
Do. 21.05.2020, 9 bis 18 Uhr
 
Ort:
Cusanus Akademie
 
Anmelden Drucken
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 100 € + MwSt.
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot