Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Keine Angst vor trauernden Kindern!

Auch Kinder trauern – nur anders als wir Erwachsene. Sie haben einen spontanen und natürlichen Umgang, der auf Außenstehende oft missverständlich wirkt.
 
Gabriela Mair am Tinkhof, Brixen. Zertifizierte Trauer-Sterbebegleiterin für Kinder und Erwachsene, zertifizierte Krisenbegleiterin, Begleitung von Kindern und Familien, Beratungen des sozialen Umfelds.
 
Termin/e:
Do. 04.04.2019, 20 Uhr
 
Ort:
Haus St. Georg Sarns
 
Anmelden Drucken
 
Je nach Alter und bereits erlebten Erfahrungen im Umgang mit Verlusten haben die Kinder einen unterschiedlichen und sehr natürlichen Zugang zum Tod und zum Leben. Diesen gilt es zu erkennen, zuzulassen und den Kindern beizustehen, damit sie sich in der veränderten Lebenssituation neu finden und für sich Ordnung und Struktur wiederherstellen können.

Wir müssen der Ohnmacht des Todes und der Trauer nicht hilflos begegnen. Eine frühzeitige Auseinandersetzung damit kann uns etwas Angst nehmen und uns den Umgang erleichtern. Für die Trauerbewältigung sind ein Verständnis des Umfelds für die kindliche Trauer, eine Offenheit und Unbefangenheit in der Kommunikation sowie ein Miteinbezug der Kinder im gesamten Abschiedsprozess enorm wichtig!

Inhalt:
• Kinder trauern!
• Was brauchen trauernde Kinder?
• Umgang mit Tod und Trauer in der jeweiligen Altersstufe
• Wie spreche ich mit Kindern über das Sterben und den Tod?
• Miteinbezug der Kinder im Abschiedsprozess
 
Kursgebühr:
Die Kursgebühr beträgt: 10 €
 
 

Suchen
 

Kursauswahl

Wählen Sie die betreffende Kategorie, deren Angebote Sie sehen möchten:

Kard. Nikolaus Cusanus Akademie | info@cusanus.bz.it | www.cusanus.bz.it | Concept an design by Zeppelin IT - Created with Content Pilot